aream Group stärkt Projektentwicklung
15.11.2021, 10:31

Dr. Thomas Berg verstärkt ab sofort das Team der aream Group. Der promovierte Jurist begleitet damit den Ausbau der Projektentwicklung, die sich im gesamten Bereich der Erneuerbaren Energien zum kritischen Erfolgsfaktor entwickelt hat.

 

Erneuerbare-Energien-Investments sind mittlerweile ein unverzichtbarer Bestandteil im Anlagemix. „Mit der neuen Bundesregierung, aber auch getrieben durch weltweite Nachfrage auf dem Markt für Grünstrom, wird dieser Bereich in den kommenden Jahren noch viel stärker abliefern müssen“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. Für Investoren ergibt sich daraus allerdings auch eine Umschichtung: „Die kritische Größe wird die Entwicklung der Projekte, wo es immer mehr auf Sachverstand und Erfahrung ankommt“, so Voigt. „Hier haben wir uns mit Dr. Berg jetzt zusätzlich verstärkt.“

 

Berg arbeitete nach Studium, Promotion und Referendariat in Bonn zunächst für eine spezialisierte Kanzlei im Ausland, bevor er als Spezialist für Immobilienrecht einschließlich Immobilienentwicklung nach München wechselte. „Ich habe in meiner Münchener Zeit bereits an einigen Projekten für aream mitgewirkt und freue mich jetzt, diese Erfahrung in den Bereichen Erneuerbare Energien, Compliance und Finanzierungen direkt ins Team einbringen zu können“, sagt Thomas Berg.

 

Die Projektentwicklung ist dabei einer der anspruchsvollsten, aber auch renditeträchtigsten Bereiche bei Investments in Erneuerbare Energien. „Im Immobilienbereich gilt deshalb die Projektentwicklung als Königsdisziplin“, sagt Voigt. „Umso mehr gilt das aber in einem noch jungen Markt: bei der Projektentwicklung von Infrastruktur im Bereich Erneuerbare Energien.“ Denn anders als bei Immobilien gibt es noch kein Überangebot an erfahrenen Projektentwicklern und mehr und mehr suchen vor allem große Investoren nach solchen Investments. Das ist auch angesichts sinkender Renditen interessant. So schafft der Einstieg in fertiggestellte Projekte zwischen fünf und sieben Prozent Rendite, die Projektentwicklung aber gut das Doppelte.

 

Zudem sind nicht nur bestehende Regeln und bürokratische Hürden zu nehmen. „Idealerweise werden zukünftige Entwicklungen vorweggedacht und passend reagiert“, sagt Voigt. Das erfordert ein hohes Maß an Sachverstand. Für den Weg von der Kapitalakquise bis zur fertiggestellten Anlage bedarf es langjährig erfahrener Investment- und Asset-Management-Spezialisten, die den ganzen Wertschöpfungsprozess beherrschen. „Hier haben sich in den vergangenen Jahren eine paar Handvoll Spezialisten herausgebildet, die das Geschäft tatsächlich auf jeder relevanten Stufe abbilden können“, so Voigt. „Die aream Group gehört dazu und baut diese Kompetenz jetzt noch weiter aus.“ 

PRESSEKONTAKT:

 

Christina Hoeder
Communication
T:  +49 (0)211 30 20 60 4-2
E:  ch@aream.de