Halbjahreszahlen Erneuerbare Energien: Starker Puffer aufgebaut
09.07.2020, 10:09

Im Juni 2020 lag nach jetzt feststehenden Zahlen die Solarstrom-Produktion im Soll. Der Index der Zielerreichung lag bei 99 Prozent. Damit liegt Deutschland vor Spanien, aber hinter Italien. Windenergie verfehlte das Soll dagegen, liegt aber durch die starken Monate zu Jahresbeginn immer noch deutlich über dem durchschnittlichen Ertrag für das erste Halbjahr.

 

Photovoltaik-Anlagen schafften in Deutschland 99 Prozent der Sollleistung, in Spanien dagegen nur 90 Prozent. Italien machte einen großen Sprung und lag im Juni bei 110 Prozent. Gerechnet über die Anlagen in allen drei Ländern beträgt der Index der Zielerreichung genau 100 Prozent. „Das zeigt einmal mehr, dass eine Streuung über die Arten Erneuerbarer Energien genau wie über unterschiedliche Standorte wichtig ist für den langfristigen Erfolg“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group.

 

Wie im Mai lag auch im Juni die Windstromproduktion unter dem Sollwert. 88 Prozent betrug die Zielerreichung. Da die Sommermonate aber ohnehin schwächer ausfallen und somit insgesamt weniger ins Gewicht fallen, liegt auch die Windausbeute gerechnet seit Jahresbeginn noch deutlich im Plus. „Im Moment sehen wir im ersten Halbjahr eine Überperformance im Wind von 12 Prozent, was ein sehr komfortabler Stand selbst bei erneuten windarmen Monaten bis Jahresende ist“, sagt Voigt.

 

Insgesamt bestätigen die Zahlen des ersten Halbjahres den positiven Trend. „Wir sehen ganz klar, dass eine gute Mischung der Energieträger Investments in Erneuerbare Energien sehr planbar macht“, so Voigt. „Zudem verspricht das Gesamtjahr 2020 ein sehr gutes Jahr zu werden, die bereits aufgebauten Überschüsse sind deutlich stärker als erwartet.“

PRESSEKONTAKT:

 

Christina Hoeder
Communication
T:  +49 (0)211 30 20 60 4-2
E:  ch@aream.de