ERG steigt in den Solarmarkt für Großanlagen in Deutschland ein: Co-Entwicklungsvereinbarung mit aream für ein Solarportfolio von rund 600 MW
04.12.2020, 07:48

ERG hat über ihre Tochtergesellschaft ERG Development Germany GmbH & Co. KG. mit der AREAM Advisory GmbH, Teil der aream Group, einem in Deutschland ansässigen Entwickler im Bereich nachhaltiger Energieinfrastruktur, eine Vereinbarung über die Entwicklung eines Solarportfolios in einem frühen Stadium von rund 600 MW in Ostdeutschland unterzeichnet.

 

Deutschland verfügt als eines der führenden europäischen Länder über ein hohes Wachstumspotenzial in Bezug auf die Entwicklung erneuerbarer Energien, wobei bis 2030 ein Solarkapazitätszuwachs von mindestens 50 GW erwartet wird, auch dank einer starken politischen Unterstützung. aream und ERG werden während des gesamten Projekts von den frühen Entwicklungsphasen bis zum kommerziellen Betrieb zusammenarbeiten. Die Vereinbarung wurde mit der Absicht einer langfristigen Zusammenarbeit gestaltet und beinhaltet die Möglichkeit, die Portfoliokapazität weiter zu erhöhen.


Markus W. Voigt, CEO der aream Group: „Die Entwicklung von Projekten im Solarsektor erfordert ein sehr spezifisches Know-how. Wir freuen uns, dass ERG aream als Partner gewählt hat. Die Vereinbarung mit ERG erlaubt es uns, die Entwicklung von Photovoltaikanlagen noch weiter zu beschleunigen. ERG, als marktführendes Unternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien, ist für aream ein idealer Partner bei der Entwicklung von Solarportfolios, da das Unternehmen Finanzkraft, technologisches Know-how und eine starke Marktkenntnis vereint. Grundsätzlich gilt, dass Investitionen in Photovoltaik als Teil eines Portfolios Erneuerbarer Energien vorhersehbare und attraktive Renditen liefern.“


Luca Bettonte, CEO der ERG: „Die Vereinbarung mit aream, einem angesehenen und herausragenden Partner mit einer soliden Erfolgsgeschichte in der Branche, wird es uns ermöglichen, in den Solarmarkt für Großanlagen in Deutschland einzusteigen und die Präsenz in einem unserer Schlüsselländer zu verstärken. Dies ist auch ein wichtiger Schritt zur technologischen und geografischen Diversifizierung unseres Portfolios. Um unsere lokale Struktur zu stärken, wird unsere deutsche Niederlassung zudem durch ein Team von sieben Mitarbeitern mit großer Erfahrung im Bereich Projektentwicklung verstärkt.“

PRESSEKONTAKT:

 

Christina Hoeder
Communication
T:  +49 (0)211 30 20 60 4-2
E:  ch@aream.de